GraphicConverter 10 – Mac-Software-Evergreen in neuer Version

Seit über 20 Jahren das Universalgenie für Bilder und Bildformate am Mac.
comp GC Icon-Design
Entwicklung Icon-Design (Quelle: lemkesoft.de / Comp.: AS/Junctus)
  • Sie wollen Bilder unabhängig/zusätzlich von Apple “Fotos” verwalten, bearbeiten, drucken und präsentieren?
  • Sie suchen eine integrative Mac-Lösung zur Weiterverarbeitung von Bildern in Apple “Fotos und darüber hinaus?
  • Sie agieren mit vielen verschiedenen Bildformaten – und nicht nur mit den Gängigsten?

Als ich 1999 meinen ersten Mac erworben habe, einen Power Macintosh G3 b/w, der noch original mit Mac OS 8 als Betriebssystem ausgeliefert wurde, war der GraphicConverter einer der ersten von mir  installierten Anwendungsprogramme. Weit vor iPhoto war man mit dem GraphicConverter in der Lage grundlegende Bildbearbeitungen und Batch-Verarbeitungen vorzunehmen oder z.B. auch Index-Seiten zu erstellen.

Browser-Ansicht für Bildbetrachtung, -Management, Batchprozesse, uvm. (Quelle: lemkesoft.de via H. Henke)
Browser-Ansicht für Bildbetrachtung, -Management, Batchprozesse, uvm. (Quelle: lemkesoft.de via H. Henke)

Der GraphicConverter ist hier nicht als Konkurrenzprodukt zu Photoshop oder Pixelmator zu verstehen. Die Schwerpunkte und die Funktionalität liegen mehr in der Kompatibilität zu diversesten Bildformaten und der automatisierten Bearbeitung von Bildern und ganzen Bildersammlungen.

Das Programm ist von Thorsten Lemke entwickelt worden, weil er nach seinem Umstieg von Atari zum Mac das Problem hatte bestehende Grafikdateiformate zu nutzen. Seit dieser Zeit ist der GraphicConverter konstant weiter entwickelt worden. So war dieses Programm mit als erstes an das damals neu erschienene OS X Betriebssystem angepasst worden.

Neu in GC 10 – Gestaltung von Bild-Collagen (Quelle: lemkesoft.de via H. Henke)
Neu in GC 10 – Gestaltung von Bild-Collagen (Quelle: lemkesoft.de via H. Henke)

Die neue Version hat daher auch wieder sehr viele neue Funktionen bekommen, die die bereitgestellten Schnittstellen des aktuellen Mac OS X Betriebssystems ideal nutzen. Hier nur ein kleiner Auszug der aktuellen Verbesserungen:

  • Gesichtererkennung, die z.B. zum Setzen der IPTC/XMP-Stichwörter auf die Namen verwendet werden kann
  • Erkennung von Apple Live Photos
  • Kontextmenüfunktion zur Wandlung von Apple Live Photos in GIF-Animationen (z.B. facebook, etc.)
  • Unterstützung des Lesens und Schreibens von Gesichtern in die XMP-Metadaten entsprechend der zwei gängigen Standards: metadataworkinggroup (z.B. aus Picasa) und Microsoft (z.B. aus MS Gallery)
  • Layoutfenster für Collagen

    GC10 Plugin für Apple Fotos – Xe8472 (Quelle: Screenshot AS/Junctus)
    GC10 Plugin für Apple Fotos – Xe8472 (Quelle: Screenshot AS/Junctus)
  • Exklusiver Xe8472-Filter für natürlich Farbkorrektur (kann auch als Plugin direkt innerhalb Apple Fotos-App aufgerufen werden (separat als Plugin für Photoshop oder Final-Cut Pro erhältlich)
  • Auswahl der Ebenen beim Import von PDFs
  • Menüfunktionen zum schnellen Skalieren auf diverse Standard-FaceBook-Bildgrößen
  • Aktion zum Entfernen von Finder-Tags
  • Automatische Korrektur der Drehung bei leichten Abweichungen vom Horizont
  • Erweiterung kann direkt in Apple Fotos aufgerufen werden
  • Funktion zum Export der kompletten Fotos-Datenbank
  • Batchaktion zum Beschnitt mit Prozentangaben
  • Neuer Skalierungsalgorithmus “Nächster Nachbar” für PixelArt
  • Optionale Anzeige des Seitenverhältnisses im Browser und Sortieren nach Seitenverhältnis
  • Optionale Anzeige der Druckqualität im Browser
  • Funktion zum Auslesen und Setzen von MP4 Cover
  • APNG (Animated PNG)-Export
  • Unterstützung von XMP-Metadaten zusätzlich in den Formaten pdf, eps, ps, ai
  • AppleScript Unterstützung zur Automatisierung von Prozessen
  • uvm.
Cocooner – Arbeitsbereich Bildbearbeitung (Quelle: lemkesoft.de via H. Henke)
Cocooner – Arbeitsbereich Bildbearbeitung
(Quelle: lemkesoft.de via H. Henke)

Der GraphicConverter bietet unglaublich viele praktische Funktionen und Workflows für die Bildbearbeitung – vieles davon ist in der Form einmalig und sonst nirgendwo so zu finden.
Fazit: Aus meiner Sicht ein absolutes Profi-Werkzeug zu einem unglaublich fairen Preis von knapp 35,- €.

 

LINKSAMMLUNG ZUM ARTIKEL:

 

WEITERE INFORMATIONEN:

Sie haben weitere Fragen zum GraphicConverter oder generellen Fragen zum Bild-Management am Mac?
Gerne stehe ich für weitere Fragen oder zu einem persönlichen Praxisworkshop im Ladenlokal der Kreativen-Breite bereit. Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail via info@kreative-breite.de mit ihren Kontaktinformationen und ich melde mich zwecks einer Terminsprache gerne bei Ihnen zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.